145km Rennrad Rundkurs durch das Havelland: Seeburg, Fahrland, Ketzin, Brandenburg, Behnitz, Nauen, Schönwalde, Staaken

Noch 2 Monate bis zum GBI Alpencross, höchste Zeit zu trainieren. So hat das vergleichsweise kühle Wetter von knapp 10 Grad mich nicht davon abgehalten, eine größere Runde im Havelland zu absolvieren.

Der Weg ist sehr gut mit dem Rennrad befahrbar, lediglich in Brandenburg stört grobes Kopfsteinpflaster; außerdem gibt es auch zwischen Riewend und Klein Behnitz einen mit Ziegeln(!) gepflasterten Abschnitt. Da wackelt jedes überschüssige Gramm Fett!

Ich hatte konstanten leichten Südwestwind (15km); auf der Hinfahrt nach Brandenburg war es mit Gegenwind beschwerlich; dafür hat mir dann ein sanfter Rückenwind den Rückweg erleichtert.

Routenbeschreibung

  • Von Staaken über Seeburg, Fahrland und Marquart nach Ketzin (32km)
  • Dort mit der Fähre über die Havel gesetzt; auf der anderen Havelseite dann auf dem sehr schönen und abgelegenen Havelradweg nach Brandenburg (33km).
  • Von Brandenburg nördlich am Westufer des Betzsees vorbei über Ketzür, Bollmannsruh, Riewend, Klein- und Groß Behnitz nach Nauen. (34km)
  • Von Nauen dann entlang des Havellandradweges über Paaren im Glien, Pausin, Schönwalde zurück nach Staaken (45km)

 Einkehrmöglichkeiten

  • Fahrland: Bäckerei
  • Paretz / Ketzin: Storchenhof Paretz
  • Deetz (hinter dem Dorf): Havelstübchen
  • Schönwalde: Schwanenkrug